DHCP

Dynamic Host Configuration Protocol. Server, er weist den Rechnern, die sich in einem Netzwerk anmelden eine IP-Adresse aus einem zuvor definierten Bereich zu. DHCP-Server sind meist in Hardware Routern und/oder Betriebssystemen integriert, wenn nicht gibt es die Möglichkeit sie als günstige Shareware zu nutzen. Der Server vergibt die IPs als Leases (engl. Leihdauer), dabei speichert er, welchem Computer er welche IP-Adresse vergeben hat und reserviert diese. Sobald sich der gleiche Rechner am Netzwerk wieder anmeldet bekommt er auch die gleiche IP-Adresse zugewiesen. Die Dauer der Speicherung ist einstellbar. Bei der Vergabe sollte man trennen, beispielsweise Heimnetzwerken den Bereich 192.168.x.x Adressen zuweisen und Firma z.B.  172.16.x.x.